Wilmersdorfer leisten Flüchtlingshilfe beim Wochenendeinkauf

/, Kommunalpolitik/Wilmersdorfer leisten Flüchtlingshilfe beim Wochenendeinkauf

Beim Wochenendeinkauf schnell und unkompliziert Flüchtlingshilfe leisten: Diese Möglichkeit hatten die Wilmersdorfer am Samstag dank einer spontanen Hilfsaktion der Jungen Liberalen (JuLis). Sie sammelten vor den Supermärkten in der Berliner Straße Lebensmittel- und Sachspenden für die Flüchtlingsunterkünfte in Charlottenburg-Wilmersdorf. Anlass der Aktion war die Ankunft weiterer hunderter Flüchtlinge, die im Rathaus Wilmersdorf untergebracht wurden.

„Das Schicksal der vielen Flüchtlinge, die unseren Bezirk erreichen, bewegt auch uns junge Menschen sehr. Die Spendenbereitschaft im Bezirk ist grundsätzlich sehr hoch, nur fällt es vielen Bürgern schwer diese umzusetzen. Mit unserer Aktion konnten sie dies direkt mit ihrem Wochenendeinkauf zusammen erledigen“, erklärt Felix Recke, Bezirksvorsitzender der JuLis Charlottenburg-Wilmersdorf & Spandau.

Er und 20 junge Liberale schwärmten vor den Filialen von Reichelt, Lidl und Rossmann aus und informierten Bürger über in den Flüchtlingsunterkünften dringend benötigte Waren. „Viele von ihnen besorgten diese dann während ihres Einkaufes und gaben diese teilweise sogar tütenweise bei uns ab“, zeigt sich Felix Recke von der positiven Resonanz beeindruckt. Die JuLis verteilten die so gesammelten Spenden dann umgehend auf bezirkliche Flüchtlingsunterkünfte.

2015-08-23T12:18:36+00:00 23. August 2015|Allgemein, Kommunalpolitik|