Die einmalige Chance von Johannes Jeep

//Die einmalige Chance von Johannes Jeep

Die einmalige Chance

Seit langem warten wir in der FDP darauf, Eigenverantwortung und Leistungsbereitschaft auch in unteren Einkommensgruppen zu fördern und diejenigen zu entlasten, die sich und ihre Familie mit spärliche Einkünften versorgen müssen. Damit sind Geringverdiener ebenso wie Rentner, Alleinerziehende und kinderreiche Familien mit einem Jahresverdienst bis zu 50.000 € gemeint. Diese Gruppen haben nach Abzug von Steuern und Pflichtversicherungen schlicht und einfach nicht genügend Geld zum Leben. Sie drohen an der überhohen Abgabenlast zu ersticken. Eine Grundausstattung für Bildung, dem Rohstoff für das 21. Jahrhundert, fällt praktisch aus. Die Aufstiegsperspektive ist diesem Kreis verwehrt. Die globalen Verheißungen und deren materielle Vorteile kommen hier nicht wirklich an. Ehrlicherweise muss man sagen, dass in den letzten Jahren keine politische Kraft Angebote hatte, um diesen materiell Unterversorgten eine faire Chance zu vermitteln.
In einer  Koalition der FDP mit den Grünen und der CSU könnte dieses verwahrloste Thema auf Initiative der Liberalen und mit deren Handschrift eine zentrale Rolle spielen. Für die Grünen ist praktizierte Solidarität eine ebenso wichtige Grundlage wie für die CSU, die als regionale Volkspartei traditionell auch untere Bevölkerungsschichten ansprechen will. Alle drei Parteien und dann sicher auch die CDU suchen nach einem Weg, die wirtschaftlich Abgehängten zu adressieren und ihnen einen Weg in die leistungsgetragene Wohlstandsgesellschaft aufzuzeigen. Für uns Liberale würden sich damit Freiheit und Verantwortung endlich wieder in allen Verdienstebenen bewähren können. Was für eine Chance, um den Rattenfängern von rechts und links vorzumachen, wie man Partizipation und Leistungsgerechtigkeit an die Basis der Gesellschaft zurück holt!
Hinzuverdienstgrenzen für Transferempfänger verdoppeln und pro Kind weiter erhöhen, Existenzminimum durch Erhöhung des steuerlichen Grundfreibetrages (jetzt: € 8.820/a) ausbauen auf € 15.000/a, Einbeziehung von Kindern in ein Familien- statt Ehegattensplitting, Arbeitnehmerbeiträge zur Sozialversicherung für geringe Löhne stufenweise entlasten, zweckgebundene Mittelzuweisungen des Bundes in die Schulpersonaletats der Länder ermöglichen und Aufstockung mit 25.000 Lehrern, Rentenbesteuerung senken – jetzt ist es endlich einmal möglich, Millionen Menschen in die wirtschaftliche Prosperität fair mitzunehmen!
Johannes R. Jeep
stv. Ortsvositzender
Sprecher des Bezirksausschusses
2017-10-06T16:49:05+00:00 5. Oktober 2017|OV Charlottenburg-City|