Aktueller Kommentar des Ortsvorsitzenden

//Aktueller Kommentar des Ortsvorsitzenden

Aktueller Kommentar

Es ist Zeit für eine Konsolidierung der Liberalen

 

Mit ihrer fleißigen und nachhaltigen Rückkehr in das politische Leben hat die FDP gezeigt, dass in Deutschland Platz und Bedarf ist für freiheitliche Konzepte sowohl im gesellschaftlichen als auch
im wirtschaftlichen Leben. Die Tradition der FDP verbindet diese beiden Säulen und verankert die Partei in der bürgerlichen Mitte – also dort, wo mit täglicher Arbeit das Geld für den Wohlstand
und die Projekte Deutschlands und Europas verdient wird. Genau durch die Mitte der FDP ging vor vier Jahren bei einer Mitgliederabstimmung über die Rettungsfondshilfen der Bruch der Schuldenskeptiker und der ausgabeorientierten Mittelverteiler. Nachdem letztere knapp gewannen, siedelte sich rechts von der FDP eine neue Gruppierung namens AfD an.

jeep_online-217x300

Diese Partei zerlegt sich gegenwärtig genau in dem Moment, in dem Griechenland seine europäische Verantwortung nicht mehr aus eigener Kraft wahrnehmen kann und damit eigentlich das Konzept der Euroablehner aufgehen müsste. Offenbar hat die AfD in der Zwischenzeit so viel weiteren verneinenden und verweigernden Ballast angesammelt, dass sie ihren politischen Kompass verliert. Sie grenzt Kompetenzträger aus Volkswirtschaft, Unternehmerschaft und
Bürgerschaft, die eine Zukunft des organisierten Europas ohne schuldenbedingte Erpressbarkeit wollten, aus.

 

Diesen wirtschaftlich engagierten und an ausbalancierten Staatsfinanzen interessierten Zeitgenossen sollte die FDP offen stehen. Ihre Expertise steht dem organisierten Liberalismus gut an. Ihre Aufgeschlossenheit und Diskussionsfreude, vor allem aber ihr Interesse an fairer Gesprächskultur und einer Zurückdrängung des Staates aus dem Privaten zeigen, dass diese freiheitlich geprägten Menschen ein Herz für die Verankerung des  gesellschaftlichen Liberalismus haben. Abhörtechnik, Vorratsdaten und permanente staatliche Bevormundung lehnen sie ab.

 

Selbstverständlich müssen Parteien immer auf den Einzelnen schauen, der sich ihnen anschließt – aber eine Konsolidierung des liberalen Lagers mit Kompetenzträgern volkswirtschaftlicher,
unternehmerischer und bürgerlicher Prägung sollte konsequent verfolgt werden.

Johannes R. Jeep

2017-07-30T15:08:44+00:00 7. September 2015|OV Charlottenburg-City|